Persönlicher Bericht über jahrelange Folter und Zwangsarbeit (Abb. Folternachstellungen)

Herr Sun Yubin, 46, ein Falun Gong Praktizierender aus der Stadt Yingkou, Provinz Liaoning, wurde seit dem 20. Juli 1999, als die Verfolgung in China begann, wiederholt inhaftiert, zu Sklavenarbeit gezwungen und gefoltert.

Nach seiner jüngsten Festnahme am 25. Januar 2016 wurde Herr Sun im Januar 2017 zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

Drei Jahre Zwangsarbeit

Ich arbeitete am 22. Juli 1999 auf einer Baustelle, als mich eine Gruppe von Polizisten bei der Arbeit verhaftete. Sie brachten mich zur Polizeistation von Caixia und befahlen mir, eine "Reueerklärung" zu schreiben, um auf Falun Gong zu verzichten. Ich weigerte mich der Aufforderung nachzukommen, also drängten sie meine Familie, mich die Erklärung schreiben zu lassen, aber ohne Erfolg. Die Polizisten fesselte mich in der Folge an ein Heizungsrohr.