Angesehener Elektroingenieur erneut verhaftet

Die lange Geschichte seiner Verfolgung beginnt im Jahr 1999

Der angesehene Elektroingenieur Herr Ma Zhenyu war im Mai 1999 auf Geschäftsreise in Peking, um an einem Vertrag in Millionenhöhe für seine Firma zu arbeiten. Seine Firma war das 14. Forschungsinstitut der China Elektronic Technology Group Corporation in Nanjing, Provinz Jiangsu. Zwei Monate später, im Juli 1999, setzte die Kommunistische Partei Chinas eine landesweite Verfolgung von Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) in Gang.

Die Verfolgung stellte sein Leben vollkommen auf den Kopf. Herr Ma wurde immer wieder verhaftet und verbrachte insgesamt achteinhalb Jahre im Gefängnis. Zehn Jahre lang war es ihm nicht möglich, seine alte Mutter zu besuchen. Um einer weiteren Verhaftung zu entgehen, musste er sich verstecken.

Herr Ma sagte einmal:

„Angesichts einer unaufhörlichen Verfolgung kann man entweder stark sein und sich dagegen stellen oder man gibt auf. Wenn man in so einem totalitären Land lebt, muss man sein Leben aufs Spiel setzen, um seine Prinzipien und seinen Glauben behalten zu können. Falun Dafa schenkt mir den Mut und die Stärke durchzuhalten, egal wie schwierig die Situation ist.“

Am 19. September 2017 wurde der Falun-Dafa-Praktizierende Herr Ma Zhenyu festgenommen. Seit Anfang August war eine Verhaftungswelle in Nanjing im Gange.

Gegenwärtig befindet sich Herr Ma im Untersuchungsgefängnis des Bezirks Qinhuai.

Chnesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.