Ehemalige französische Ministerin läuft bei der Parade in Paris mit: „Falun Gong ist friedlich!“

Ehemalige französische Ministerin läuft bei der Parade in Paris mit: „Falun Gong ist friedlich!“

null

Hostelier ermutigte die Teilnehmer an der Parade: „Gebt nicht auf, ihr seid hier, um für diejenigen zu sprechen, die nicht sprechen können. Euretwegen werden Gerechtigkeit und Freiheit siegen!“


Françoise Hostalier, die ehemalige französische Ministerin und nationale Sekretärin für Menschenrechte, lief an der Spitze des Umzuges in Paris mit den Demonstranten mit. „Heute sind in China Zehntausende von Menschen bedroht, inhaftiert, gefoltert, gezwungen zu arbeiten, haben ihre Arbeit verloren, wurden verstümmelt und getötet, nur weil sie Falun Gong praktiziert haben!“ – sagte Frau Hostalier am 30. September während des Demonstrationszuges durch Paris.

null

Mehr als 1.500 Falun Gong-Praktizierende aus über 20 europäischen Ländern nahmen am Umzug in Paris teil.


„Falun Gong ist friedlich“, fuhr Hostalier in ihrer Rede fort, „und es bringt den Menschen körperliche und geistige Gesundheit. Jiang Zemin hat aus persönlichen Gründen 1999 diese Unterdrückung begonnen.“

Sie forderte die derzeitigen und zukünftigen Führer Chinas auf, „die Unterdrückung sofort zu beenden, die gefangenen Falun-Gong-Praktizierenden frei zu lassen“ und „die chinesischen Bürger freiwillig nach ihren eigenen Überzeugungen wählen zu lassen.“

Hostelier ermutigte die Teilnehmer an der Parade: „Gebt nicht auf, ihr seid hier, um für diejenigen zu sprechen, die nicht für sich sprechen können. Euretwegen werden Gerechtigkeit und Freiheit siegen!“

Der französische Kongressabgeordnete schickte einen Brief der Solidarität

Die Mitglieder der Nationalversammlung, Jean-Marie Sermier und Éric Alauzet, haben ihre Solidarität geäußert und appellierten an Frankreichs Regierung und die Europäische Union, die erzwungenen Organentnahmen an lebenden Faun-Gong-Praktizierenden anzuerkennen und zu verurteilen.

Jean-Marie Sermier schrieb: „Falun Gong ist eine friedliche Bewegung, die die Werte Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht vermittelt. Ich verstehe ihre Sorgen und die schrecklichen Ereignisse, die in China stattfinden: die erzwungene Organentnahmen an Gefangenen. Diese Handlungen sind unverschämt und müssen von französischen Menschenrechtlern und der Europäischen Union verurteilt werden!“

„Jede Anstrengung ist nützlich“, stellte sie in ihrem Brief klar, „ich bitte Sie, weiter zu machen, weiter zu mobilisieren und jeden einzelnen ihrer Leute zu vereinen. Geben Sie ihre Werte niemals auf und ihr friedlicher Widerstand wird die Verfolgung ans Licht bringen.“

Éric Alauzet formulierte in seinem Brief: „Falun Gong folgt den Werten Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht und das sind die natürlichen Werte, die ich mit diesen Menschen teile und die mich dazu motivieren, sie zu unterstützen!“

Mittlerweile engagieren sich auch politische Persönlichkeiten für Veranstaltungen, die die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas aufzeigen. Die Parade gegen die Unterdrückung führte mit seiner Route quer durch einige Stadtteile von Paris. Mehr als 1.500 Falun-Gong-Praktizierende aus über 20 europäischen Ländern nahmen daran teil und stellten damit auch eine starke Stimme gegen die Unterdrückung dar.

Quelle: http://www.epochtimes.com/gb/17/10/1/n9687885.htm

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.