Indien: Falun-Dafa-Konferenz sowie Gedenkveranstaltungen anlässlich des „20. Juli“

Vom 14. bis 17. Juli 2017 kamen in New Delhi ca. 200 Falun-Dafa-Praktizierende zur diesjährigen indischen Falun-Dafa-Konferenz zusammen. Sie kamen aus verschiedenen Städten in Indien, aus Singapur, Malaysia, Vietnam und USA. Überdies gab es Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag des Beginns der Verfolgung am 20. Juli 1999 in China.

Praktizierende meditieren in den Lodhi Gärten.

Junge Praktizierende in den Lodhi Gärten

Viele ältere Praktizierende kamen lange Strecken mit Bus und Bahn angereist, um an den Veranstaltungen teilzunehmen. Gestärkt von der Fa-Konferenz empfanden sie keine Müdigkeit.

Parade am Connaught Place im inneren Kreis lenkt die Aufmerksamkeit auf die Verfolgung von Falun Dafa in China.

Die Parade der Praktizierenden begann am Samstag, den 15. Juli, am Connaught Place, dem Dreh- und Angelpunkt New Delhis. Sie verlief über eine zwei Kilometer lange Strecke hin zum Central Park.

Im Central Park setzten sich die Praktizierenden in einer Formation zusammen, die die chinesischen Schriftzeichen „Falun Dafa“ bildete. Dabei gedachten sie mit einer Kerzenlichtmahnwache dem 18. Jahrestag des Beginns der Verfolgung in China.

Die Parade verlief mitten durch eine belebte Hauptverkehrsstraße mit einem riesigen Einkaufszentrum. Tausende geschäftige Menschen blieben stehen und sahen sich die Parade an. Sie nahmen die verteilten Informationsmaterialien entgegen, um mehr über Falun Dafa und die Verfolgung zu erfahren.

Kerzenlicht-Mahnwache und Formation im Central Park

Kerzenlicht-Mahnwache im Central Park

Ereignis in Nagpur

Inspiriert von der Falun-Dafa-Konferenz in New Delhi versammelten sich Praktizierende in Nagpur am 20. Juli zum Gedenken des 18. Jahrestages der Verfolgung in China.

Sie lernten zusammen die Lehre von Falun Dafa und tauschten ihre Erfahrungen aus. Langjährige Praktizierende erklärten den neuen Praktizierenden die Bedeutung des 20. Juli. Danach führten sie den Film Die ewige Geschichte vor. Abends gedachten sie bei einer Kerzenlicht.Mahnwache ihrer Mitpraktizierenden in China, die infolgedurch die Verfolgung ihr Leben verloren haben.

Praktizierende in Nagpur am 20. Juli 2017

Quelle: Minghui.de

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.