Der Ursprung der Musik liegt in der Heilung

Musik kann unsere Gefühle verändern, sie kann unsere Seele reinigen und uns wundervolle Momente schenken. Aber hätten Sie gedacht, dass die Musik ursprünglich geschaffen wurde, um Krankheiten zu heilen? Die Geschichte der Musik kann bis zur Entstehungsgeschichte der chinesischen Schriftzeichen verfolgt werden, da das Zeichen für Medizin (藥 yào) sich von dem Schriftzeichen für Musik ableitet (樂 yuè).

Die ursprüngliche Funktion der Musik war die der Heilbehandlung. Erst in späteren Zeiten fand man heraus, dass auch bestimmte Kräuter Krankheiten heilen können. Und so entstand das Schriftzeichen für Medizin (藥yào), indem man den Wortstamm für Kräuter auf die Spitze des Schriftzeichens für Musik (樂 yuè) setzte.

In der heutigen Zeit versuchen Wissenschaftler, das Geheimnis der heilenden Wirkung von Musik zu entschlüsseln. Der Fetus gewöhnt sich bereits im Mutterbauch an die Stimme seiner Mutter, Babys können den Herzschlag, die Sprache und das Atmen ihrer Mütter hören. Es werden sogar Programme zur „Bildung während der Schwangerschaft“ angeboten, bei denen dem Fetus unter anderem auch Musik vorgespielt wird.

In klinischen Untersuchungen konnte schöne Musik die Stimmung verbessern und die Atmung und die Bauchorgane harmonisieren. Wissenschaftler in den USA haben herausgefunden, dass musikalische Frequenzen die Gefühle der Menschen beeinflussen können, indem sie Resonanzen im menschlichen Körper hervorrufen.

Die Wirkung von musikalischen Rhythmen steht im Zusammenhang mit verschiedenen Bewegungen im menschlichen Körper. So kann der Rhythmus der Musik die Physiologie des Körpers harmonisieren.

Erfahrene chinesische Ärzte würden gewissenhaft zu jedem verschiedenen Leiden eine spezielle Art von Kompositionen auswählen. Die klassische chinesische Musik wurde in „klare Musik“ und „orthodoxe Musik“ unterteilt. Die „klare Musik“ ist ausgefüllt mit tiefgehender Bedeutung, jeder Ton trägt einen weiteren Aspekt der Harmonie von Himmel und Erde, die die Gesundheit wieder erwachen lässt. Die „orthodoxe Musik“ wurde indes bei Zeremonien und Festlichkeiten gespielt.

Das Ziel der orthodoxen klassischen Musik in China war es, die Seele zu reinigen, weshalb die Musik sehr langsam und ruhig ist. Dieser Musik zuzuhören, schenkt der Seele Frieden.

(Eric Fererberg/Afp/Getty Images)

(Eric Fererberg/Afp/Getty Images)

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.