Chinesische Schriftzeichen: 長城 – Die Chinesische Mauer

cháng chéng - die chinesische Mauer, die Große Mauer.

cháng chéng - die chinesische Mauer, die Große Mauer.


Die chinesische Mauer oder Große Mauer heißt auf Chinesisch長城 (Aussprache: cháng chéng).

Das erste Schriftzeichen長wird cháng ausgesprochen. Es bedeutet lang, älter oder wachsen. Es ist außerdem eins der 214 traditionellen Radikalen. Die ursprüngliche Form stellte eine Person mit langen Haaren dar. Die jetzige Form ist das Piktogramm einer Person mit langen Haaren und einem Spazierstock.

Das zweite Schriftzeichen (chéng) besteht aus zwei Teilen. Das Radikal土 (tǔ) ist ein Piktogramm für einen Hügel Erde auf dem Boden. verweist auf Boden, Erde oder Gegenstände aus Erde. Das Schriftzeichen成 (chéng) bedeutet vervollständigen, erreichen oder gelingen.

城 symbolisiert also das Vollbringen einer Leistung durch die Verwendung von Erde oder Erdboden. Das Schriftzeichen verweist auf eine Stadt, ein Dorf oder eine Gemeinde. Es verweist auch auf eine Burg, eine Stadtmauer oder einen Ort, der von Stadtmauern umgeben ist. Die chinesische Mauer wird auch萬里長城 (wàn lǐ cháng chéng) genannt: „eine 10.000 Meilen lange Mauer.“ Das monumentale Bauwerk misst über 20.000 Kilometer, oder 12.400 Meilen. Die chinesische Mauer wurde 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Laut der UNESCO wurde sie fortlaufend von aufeinander folgenden Staaten und Imperien gebaut. Beginn der Bauzeit war im 3. Jahrhundert vor Christus, oder sogar noch früher. Die letzten Arbeiten wurden in der Ming Dynastie im 17. Jahrhundert nach Christus durchgeführt. Die Große Mauer verläuft entlang Chinas nördlicher Grenze und der südlichen mongolischen Grenze.

Der ursprüngliche Zweck der chinesischen Mauer, war die militärische Verteidigung gegen Eindringlinge. Das Bauwerk besteht aus Mauern, Wachtürmen, Schutzräumen und Reitwegen. Entlang der Großen Mauer befinden sich Bollwerke und Pässe.


Quelle: http://www.epochtimes.de/china/china-kultur/chinesische-schriftzeichen-%e9%95%b7%e5%9f%8e-die-chinesische-mauer-a1069378.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.