Anwalt in Festlandchina: Die Falun-Dafa-Praktizierenden sind die Hoffnung für die Chinesen!
 

Anwalt in Festlandchina: Die Falun-Dafa-Praktizierenden sind die Hoffnung für die Chinesen!

Der 13. Mai 2017 kennzeichnete den 25. Jahrestag der Verbreitung von Falun Dafa in der Öffentlichkeit. Ein chinesischer Anwalt, der Falun-Dafa-Praktizierende vertreten hat, schrieb anlässlich dieses Tages folgende Zeilen:

„Heutzutage bemerken fast alle Menschen in China, dass sich die moralischen Werte in dieser Gesellschaft täglich verschlechtern, die Moral steil bergab geht und sich die Menschen gegenseitig mit Argwohn behandeln. Der Grund dahinter ist die Idee ‚Geld zu scheffeln und sich um nichts anderes kümmern‘. Diese Idee wurde vom ehemaligen chinesischen Staatschef Jiang Zemin arglistig verbreitet. Und es hat dazu geführt, dass die Menschen ihren Glauben und ihre Seele aufgegeben haben.

Doch selbst in einer solchen Umgebung gibt es Menschen, die es wagen, für ihren Glauben einzustehen; die es riskieren, gefoltert und eingesperrt zu werden und schweigend die Diskriminierung und die Ungerechtigkeit durch die Gesellschaft und ihren Angehörigen zu ertragen.

Sie sind der Beweis, dass die Seelen der Chinesen nicht zerstört wurden – sie sind die Hoffnung für die Errettung der Chinesen. Sie sind wahre Gläubige, die wahren Praktizierenden von Falun Dafa, und ich schreibe das alles Meister Li Hongzhi zu.“

Quelle: Minghui.de


Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.