Österreich/Wien: Praktizierende feiern Welt-Falun-Dafa-Tag

Während mehrere Falun Dafa-Praktizierende sich den großen Feierlichkeiten zum Welt-Falun-Dafa-Tag in New York anschlossen, versammelten sich am 13. Mai 2017 Praktizierende aus ganz Österreich auf dem Heldenplatz in Wien um gemeinsam den Welt-Falun-Dafa-Tag zu begehen. Zigtausende Praktizierende weltweit organisierten Veranstaltungen anlässlich des 25. Jahrestages der ersten öffentlichen Vorstellung des Kultivierungsweges Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) von Meister Li Hongzhi.

Die Praktizierenden zeigten die fünf einfach zu erlernenden, harmonischen Übungen, darunter eine Meditation. Ein großes Plakat wies auf die universellen Prinzipien von Falun Dafa hin: Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht.

Über einen Lautsprecher erzählte ein Praktizierender von der Bedeutung des Welt-Falun-Dafa-Tages, aber auch von der unrechten Verfolgung in China, und von der Dringlichkeit, die aufliegende DAFOH-Petition zu unterstützen.

Die Praktizierenden führten viele Gespräche zur Wahrheitsaufklärung, verteilten Flyer und Lotusblumen an die zahlreichen Einheimischen und Touristen aus Ländern der ganzen Welt. Eine Bilder-Ausstellung informierte über die Geschichte von Falun Dafa.

Der Praktizierende Igor wurde von einer Passantin interviewt. Sie hat vor einen Video-Bericht über die Veranstaltung in soziale Medien zu veröffentlichen.

Chinesische Touristen schauten sich besonders interessiert die Bilder über die Verfolgung in China an.

Auch das Basteln von Papier-Lotusblumen wurde angeboten, was nicht nur von Kindern gerne angenommen wurde.

Zum Abschluss ihrer Veranstaltung gratulierten die Praktizierenden Meister Li Hongzhi, mit einem Gruppenfoto zum Geburtstag.

Glückwunschkarte österreichischer Praktizierender an den verehrten Meister.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.