Provinz Shandong: Schwerste Knochenbrüche durch skrupellose Misshandlungen der Polizisten

Die Falun Gong-Praktizierende Dai Xiufang, 67, aus der Provinz Shandong wurde am 7. März 2017 verhaftet. Die brutale Vorgehensweise der Polizisten bei ihrer Festnahme und anschließenden Inhaftierung führte bei Dai zu einem gebrochenen Schlüsselbein, vier gebrochenen Rippen und einem komplizierten Bruch ihres Handgelenks. Wegen der Verletzungen konnte sie sich nicht mehr selbst versorgen.

Misshandlung während der Festnahme

Dai wurde auf dem Weg zu ihrer Schwiegermutter verhaftet. Mehrere Polizisten in Zivil tauchten auf und zerrten sie in ein Polizeiauto. Sie fesselten ihr die Hände hinter den Rücken und drehten ihre Arme zurück bis zum Äußersten. Durch diese Folter wurden ihre Arme augenblicklich gelähmt. Danach brachte man Dai ins Untersuchungsgefängnis der Stadt Weifang.

Folterungen im Untersuchungsgefängnis

Vier männliche Polizisten brachten Dai ins Krankenhaus des Untersuchungsgefängnisses zu einer Routineuntersuchung. Dabei hielten sie ihre Arme hinter dem Rücken und pressten ihre Ellbogen gegen ihren Rücken und ihre Brust, was enorm schmerzhaft war.

Im Krankenhaus drückte ein Beamter sie gewaltsam auf einen Tisch, damit ihr eine Blutprobe entnommen werden konnte. Man konnte ihre Rippen knacken hören, als sie brachen. Danach pressten sie ihren Hals gegen die Kante des Tisches, wodurch Dai fast erstickte. Als Folge der Misshandlung spuckte sie Blut und hatte enorme Schmerzen.

Nach der Folterung durch die „körperliche Untersuchung“ konnte Dai sich nicht bewegen. Ihr linkes Handgelenk wies einen komplizierten Bruch auf, ein Knochen ragte heraus. Ihr Schlüsselbein und vier Rippen waren ebenfalls gebrochen.

Nach der Untersuchung wurde Dai im Untersuchungsgefängnis aufgenommen, obwohl sie sofortige medizinische Behandlung benötigte. Sie spuckte regelmäßig Blut und konnte sich im Alltag nicht mehr selber versorgen. Fünf Tage später beschlossen die Beamten, sie ins Volkskrankenhaus Nr. 2 der Stadt Weifang zu einer weiteren Untersuchung zu schicken.

Trotz ihres Zustandes blieb sie weiterhin an Händen und Füßen gefesselt. Man verband die beiden Fesseln mit einer Kette, sodass Dai gebeugt gehen musste. Ihre Füße wurden durch die schweren Fesseln und Ketten verletzt. Untersuchungsergebnisse erhielt Dai nicht.


Folterillustration: Handschellen und Fußfesseln zusammengekettet

Am 12. März wurde Dai Haftaussetzung zur medizinischen Behandlung gegen Kaution gewährt. Sie ließ sich am nächsten Tag untersuchen. Die Untersuchung zeigte die Brüche ihres Handgelenks, ihrer Rippen und des Schlüsselbeins auf.

Frühere Verfolgung

Dai Xiufang wurde im September 2015 verhaftet, weil sie Informationen über die Strafanzeige gegen Jiang Zemin aufgehängt hatte. Jiang Zemin gab 1999 als damaliger Staatschef den Befehl zur Verfolgung von Falun Dafa. Sie kam ins Untersuchungsgefängnis Weifang und wurde dort einen Monat lang festgehalten. Erst als ihre beiden Töchter ungefähr 10.000 Yuan (ca. 1.300 EUR) [1] an die verantwortlichen Beamten gezahlte hatten, wurde sie freigelassen.

Doch ein Jahr später, im September 2016, riefen Polizisten Dai an und kamen zu ihrer Wohnung. Sie forderten sie auf, zur Staatsanwaltschaft zu gehen, um dort ein Papier zu unterschreiben. Wenn sie das nicht tun würde, meinten sie, würde sie erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Ihre Töchter nahmen 8.000 Yuan (ca. 1.100 EUR) und wollten die Situation erneut auf diese Weise regeln. Um einer weiteren Verhaftung zu entgehen, sah Dai aber keine andere Wahl, als ihre Wohnung zu verlassen und ihrer Heimat fernzubleiben.


Für die Verfolgung von Dai Xiufang verantwortliche Einrichtung und Person:
Polizeiwache des Bezirks Gaoxin der Stadt Weifang: +86-536-8055687, +86-536-8055688
Einer der beteiligten Polizisten in ihrem Fall: +86-18815367117

[1] Das durchschnittliche Einkommen eines Arbeiters beträgt in den Städten Chinas monatlich umgerechnet etwa 300 EUR.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/4/24/162958.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/3/28/山东戴秀芳遭受警察暴力-锁骨断裂、肋骨断四根-344828.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.