Provinz Guangdong: Ehemann verhaftet, als er die Freilassung seiner Frau fordert – sein Aufenthaltsort unbekannt

Dong Wenzhong wurde vor drei Wochen verhaftet. Sein 75-jähriger Vater versuchte, ihn freizubekommen. Seine Familie weiß bis heute nicht, wo er eingesperrt ist.


Der Falun Gong-Praktizierende Dong Wenzhong in der Provinz Guangzhou


Dong Wenzhongs Eltern und seine zweijährige Tochter

Dong, 40, ist Eigentümer eines Autoteilegeschäfts. Er wurde am 27. März 2017 verhaftet. Die Festnahme fand drei Tage vor der Verhandlung seiner Frau Lu Chunxia statt. Sie war angeklagt worden, weil sie Strafanzeige gegen Chinas Ex-Staatschef Jiang Zemin erstattet hatte, der 1999 als Staatschef die Verfolgung von Falun Gong befohlen und durchgesetzt hatte. Dong arbeitete gemeinsam mit Anwälten daran, Gerechtigkeit für seine Frau zu erwirken.

Agenten des Büros 610 des Wohnkomitees der Straße Huangshi nahmen Dong fest. Sie geben der Familie seinen Aufenthaltsort nicht bekannt und erlauben auch keine Besuche.

Zhang Guangming, der Leiter des Büros 610, erklärte Dongs Vater, dass sein Sohn erst freigelassen werde, wenn er eine Erklärung unterschreibe, in der er bestätige, Falun Gong aufzugeben.

Dongs Vater hat Strafanzeige gegen Zhangs rechtswidrige Inhaftierung seines Sohnes erstattet.

Vater versucht, seinen Sohn freizubekommen

Dongs Vater ging am 6. April zur Polizeiwache, um sich nach seinen Sohn zu erkundigen. Die Polizisten erklärten ihm, dass das Büro 610 für den Fall zuständig sei. Sie rieten ihm, mit den Mitarbeitern des Büro 610 zu sprechen.

Daraufhin gingen Dongs Familienangehörige zum Büro des Wohnkomitees und sprachen mit Zhang Guangming. Der Vater erzählte Zhang, wie sehr sich Dongs Gesundheit und auch sein Charakter durch das Praktizieren von Falun Gong verbessert habe. Zhang antwortete, dass der Hauptgrund für Dongs Verhaftung seine Strafanzeige gegen Jiang Zemin sei.

Dongs Vater versuchte, Zhang zu erklären, dass die Erstattung einer Strafanzeige sein Recht sei, doch Zhang ignorierte ihn und ließ ihn einfach stehen.

Dongs Vater ging regelmäßig zum Wohnkomitee, um sich nach seinem Sohn zu erkundigen. Mitglieder des Komitees erklärten ihm, dass ihnen Zhang nur gesagt habe, Dong sei in einer Gehirnwäsche-Einrichtung eingesperrt, er habe aber keinen genauen Ort genannt. Auch sagten sie, dass keine Besucher erlaubt seien. Als der Vater erneut kam, weigerte sich Zhang, sich mit ihm zu treffen, und drohte mit einer Verhaftung.

Verfolgt wegen der Strafanzeige gegen Chinas Ex-Staatschef

Ende 2015 hatten Dong und seine Frau Strafanzeige erstattet gegen Jiang Zemin wegen seiner Anordnung, Falun Gong zu verfolgen.

Als Lu und ihre zweijährige Tochter am 29. Juli 2016 in der Provinz Fujian waren, um dort ihre Schwiegereltern zu besuchen, wurden sie von Zhang Guangming und Li Liansheng vom Büro 610 der Straße Huangshi festgenommen. Die Tochter blieb eine Woche gemeinsam mit ihrer Mutter eingesperrt, bevor sie dem Großvater übergeben wurde.

Dong engagierte einen Anwalt für seine Frau. Dieser legte gegen Zhang Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft im Bezirk Baiyun ein, erhielt jedoch nie eine Antwort.

Lu wurde später für sieben Monate in die Gehirnwäsche-Einrichtung von Guangzhou verlegt und anschließend in das Untersuchungsgefängnis des Bezirks Shunde. Am 30. März 2017 stand sie vor Gericht unter der Anklage: „Verwendung einer Sekte, um den Gesetzesvollzug zu unterminieren“. Diesen Paragraphen (§ 300 des chinesischen Strafgesetzbuches) benutzt das kommunistische Regime Chinas oft, um Falun Gong-Praktizierende zu verleumden und ins Gefängnis zu bringen.

Dong wurde drei Tage vor ihrer Verhandlung verhaftet.

Frühere Berichte:

Junge Mutter soll vor Gericht, weil sie ihren Glauben an Falun Gong nicht aufgeben will
http://de.minghui.org/html/articles/2017/3/24/126172.html

Guangdong Mother Detained at Brainwashing Center, Denied Visits with Family and Lawyers
http://en.minghui.org/html/articles/2016/12/29/160492.html

Mutter wird mit ihrer zweijährigen Tochter in Gehirnwäsche-Einrichtung gesperrt
http://de.minghui.org/html/articles/2016/9/15/122566.html

Kontaktinformationen der beteiligten Personen:

Zhang Guangming, Leiter des Büro 610, Wohnkomitee der Straße Huangshi: +86-13926298380, +86-15989276676, +86-20-36332638
Li Liansheng, Angestellter des Büro 610, Wohnkomitee der Straße Huangshi: +86-13600002396Yu Shaoxiong, Mitglied des Wohnkomitees der Straße Huangshi: +86-20-36300348, +86-20-36505206, +86-20-36505356
Zhan Xilai, Mitglied des Wohnkomitees der Straße Huangshi: +86-13802999878

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/4/23/162939.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/4/10/炼法轮功受益-广州汽配经营者营救妻子被绑架(图)-345428.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.