Frau aus Shandong einen Tag nach ihrer Festnahme freigelassen

Li Aihua, 63, aus Shandong wurde einen Tag nach ihrer Verhaftung freigelassen. Sie war verhaftet worden, weil sie Materialien verteilt hatte, welche die Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime in China aufdeckten. Falun Gong ist ein spiritueller Kultivierungsweg, der auf den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht basiert. Die Praktizierenden werden seit 1999 bis zum heutigen Tag in China verfolgt.

Li Aihua ist Rentnerin. Früher arbeitete sie in einer Bierfabrik in Tai'an, Provinz Shandong. Nach ihrer Verhaftung am 7. April 2017 um 15:00 Uhr erklärte sie den Polizisten sehr sorgsam, warum die Verfolgung illegal ist.

Zunächst war sie in die Polizeistation Longquan gebracht worden. Dort gab sie den Polizeibeamten Informationen über die Verfolgung.

Etwa 40 Minuten später brachten die Polizisten sie zur Polizeistation Beijipo. Sie übergaben Frau Li dort zusammen mit den Gegenständen, die sie bei ihr beschlagnahmt hatten.

Die Polizisten in der Polizeistation Beijipo packten Frau Li an den Haaren und fotografierten sie. Sie wollten ihre Personalien aufnehmen und wissen, wo sie ihre Materialien über Falun Gong herbekommen hatte.

Anstatt ihre Fragen zu beantworten, sagte sie ihnen, dass kein Gesetz in China Falun Gong für illegal erkläre. Sie forderte die Beamten auf, aufzuhören, sich an der Verfolgung zu beteiligen. Sie nannte ihnen Beispiele von Personen, die sich an der Verfolgung beteiligt und karmische Vergeltung erlitten hatten. Sie sprach bis 22:00 Uhr.

Die Polizisten waren erschrocken, als sie hörten, was sie ihnen sagte.

Am nächsten Morgen gab Ma Hui, der Leiter der Polizeistation, Frau Li ihre persönlichen Sachen zurück und sagte, sie würden sie nach Hause gehen lassen. Sie brachten sie auch zur Polizeistation Longquan, damit sie ihr Fahrrad wieder bekam.

Ein Polizist der Polizeistation Beijipo sagte zu seinem Kollegen von der Polizeistation Longquan: „Ich konnte letzte Nacht nicht schlafen, nachdem ich gehört hatte, was diese Frau, die ihr zu unserer Wache gebracht habt, zu sagen hatte.“

„Wenn ich sie dir nicht übergeben hätte, hätte ich auch nicht schlafen können“, antwortete der Polizist von der Polizeistation Longquan.


Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2017/4/20/162903.html

Chinesische Version vorhanden
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/4/11/山东泰安李爱华被绑架-讲真相后获释-345480.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.