Südkorea/ Seoul: Die Bevölkerung zu den Falun Dafa-Übungen einladen

Falun Dafa-Praktizierende aus Südkorea hatten für den 26. März 2017 eine Veranstaltung für die Bevölkerung in Seoul, Südkorea organisiert. Sie luden Einwohner und Touristen ein, bei der Meditationsübung von Falun Dafa mitzumachen.

Am Gwanghwamun Gate Plaza, einem berühmten Touristenziel vor dem Gyeongbokgung-Palast, machten die Praktizierenden die Übungen zur sanften Musik. Ein Mitglied der Gruppe erklärte den Passanten, wie Falun Dafa all denjenigen hilft, die ihren Körper und Geist kultivieren.


Falun Dafa-Praktizierende bei gemeinsamen Übungen am Gwanghwamun Gate Plaza

Ein vorbeigehender Mann meinte, er habe nicht gewusst, dass es so viele Falun Dafa-Praktizierende in China gebe. Dann bat er um weitere Broschüren, damit er sie weitergeben konnte.

Viele Passanten unterhielten sich mit den Praktizierenden und nahmen Informationsmaterialien mit. Mehrere Touristen aus anderen Ländern blieben stehen und begannen, die Übungen zu lernen.


Falun Dafa-Praktizierende aller Altersgruppen nehmen an den Übungen teil.

Ein Tourist aus Mexiko erzählte, er habe schon im Jahr 2000 von Falun Dafa gehört und damals auch die Übungen gelernt. „Aber ich habe später aufgehört, weil ich mit meiner Arbeit und meinem Leben zu beschäftigt war“, berichtete er weiter.

Als er die Gruppe bei den Übungen sah, erinnerte er sich daran, wie gut ihm die Übungen getan hatten. Und so machte er an diesem Tag die Meditationsübung mit ihnen. Später ging er zu einer Lesegruppe und las das Zhuan Falun – das Hauptwerk von Falun Dafa - mit den Praktizierenden.


Viele Touristen freuen sich, die Übungen zu lernen.

Seit der Einführung in der Öffentlichkeit im Jahr 1992 hat Falun Dafa über 100 Millionen Menschen in mehr als 100 Ländern angezogen.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.