Das chinesische Schriftzeichen 佛 (fó) für Buddha

null

佛(fó) - Buddha

Das chinesische Schriftzeichen 佛 (fó) steht für Buddha und ist ein Begriff, der phonetisch aus dem Sanskrit, der alten indischen Sprache, übertragen wurde.

佛 ist eine phono-semantische Verbindung, eine Art der chinesischen Zeichen, die aus einer Ton- und einer Bedeutungskomponente bestehen.

In 佛 wird die Bedeutung von 亻(rén) auf der linken Seite gezeigt, die eine Variante des Zeichens 人(rén) ist, es sich auf Menschenheit, Menschen oder einen Menschen. Der Ton wird durch 弗 (fú) auf der rechten Seite bestimmt.

Als der Begriff 佛 in China eingeführt wurde, hat man ihn phonetisch ins Chinesische als 佛陀 (fó tuó), 浮陀 (fú tuó), 佛圖 (fó tú), oder 浮圖 (fú tú) übertragen, unter noch weiteren Varianten.

Später fügten die Chinesen den Begriff Buddha zu einem einzelnen Zeichen zusammen 佛 (fó). Buddha bedeutet. „ein erleuchtetes Wesen“, also jemand, der durch die Kultivierung (Verbesserung) des Charakters zur Klarheit gefunden hat und eine immense Weisheit erworben hat.

Solch ein fühlendes Wesen hat ein umfassendes Verständnis des gesamten Universums, darunter der Geheimnisse des Lebens, der Menschlichkeit und jeder Dimension der Existenz, und ist wirklich in der Lage, Gutes von Schlechtem und Rechtschaffenes von Bösem zu unterscheiden.

Beispiele von Begriffen, die 佛 enthalten, sind 佛意 (fó yì), eine mitfühlende Absicht, 佛像 (fó xiàng), ein buddhistisches Bild oder eine Statue; und 佛經 (fó jīng), eine buddhistische Schrift oder Sutren.

Die Buddha-Schule der Kultivierung heißt 佛家 (fó jiā) oder die Familie 家 (jiā) des Buddha. Um zu seiner angeborenen Güte zurückkehren, kultiviert man in der Buddha-Schule das Buddha Fa (佛法, fó fǎ), oder einfach Fa (法, fǎ), die Wahrheit des Universums.

Buddhismus heißt 佛教 (fó jiào), wörtlich „Buddha Lehre“, wobei 教 (jiào) Lehre bedeutet, oder zu lehren. 佛性一出, 震動十方世界” (fó xìng yī chū, zhèn dòng shí fāng shì jiè) besagt, dass, „wenn die Buddha-Natur (佛性, fó xìng) auftaucht, wird es „die Welt der zehn Himmelsrichtungen erschüttern“.

Die „Welt der zehn Himmelsrichtungen“ bezieht sich auf Konzeption der Buddha-Schule vom Universum. 佛光普照, 禮義圓明 (fó guāng pǔ zhào, lǐ yì yuán míng) besagt, das „Buddha -Licht ((佛光, fó guāng)leuchtet überall, und berichtigt alle Abnormitäten“.

Es erklärt, dass die von den Körpern ausgestrahlte Energie derjenigen, die das Buddha-Fa kultivieren, alle abnormalen Bedingungen zu korrigieren vermag.


Quelle: http://www.epochtimes.de/china/china-kultur/das-ch...

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.