Dänemark: Viele Besucher der Body and Mind Expo möchten Falun Dafa lernen

Besucher der Body and Mind Expo 2017 in Aalborg, Dänemark zeigten großes Interesse, Falun Dafa kennenzulernen und diesen traditionellen Übungsweg aus China auszuprobieren. Vom 3. bis 5. März kamen Ströme von Menschen, die an Gesundheit und Spiritualität interessiert waren, in das Kongress & Kulturzentrum von Aalborg.

Viele fühlten sich von Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) angezogen und lernten noch an Ort und Stelle die Übungen. Einige von ihnen kauften sich die Bücher des Kultivierungsweges oder hinterließen ihre Kontaktdaten, um über Seminare zu Falun Dafa informiert zu werden.

Übungsraum voller Interessenten

An jedem Tag der Ausstellung boten die Praktizierenden eine kostenlose Übungsstunde an. Am zweiten und dritten Tag war der Übungsraum voller interessierter Menschen.


Besucher der Body and Mind Expo 2017 lernen die Falun Dafa-Übungen.

Die Menschen interessieren sich für die Vorteile von Falun Dafa und wollen von der anhaltenden Verfolgung in China erfahren.


Helge hat eine Lotusblume an seinem Hemd befestigt und liest in den Falun Dafa-Büchern.

Helge, ein Besucher der Ausstellung, zeigte großes Interesse an Falun Dafa. Er befestigte eine Lotusblume an seinem Hemd und las aufmerksam in einigen Büchern. Zum Schluss kaufte er mehrere.

Als ein Praktizierender die Vorteile des Kultivierungsweges beschrieb, kaufte eine Frau das Einführungsbuch „Falun Gong – Der Weg zur Vollendung“. Der Praktizierende erklärte ihr, dass sie nach dem Lesen des Buches die Bedeutung des Lebens verstehen werde. Die Frau antwortete: „Ich weiß. Ich habe das Buch gesehen und gewusst, dass ich es haben muss.“
Eine starke Verbindung zu Falun Dafa gespürt

Eine andere Besucherin beschrieb, dass sie eine starke Verbindung zu den Prinzipien von Falun Dafa – Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht – gespürt habe. „Wenn die meisten Menschen diesen Prinzipien folgen könnten, gäbe es in der Welt keinen Hass und keinen Krieg mehr und die Welt wäre ein wunderschöner Ort“, sagte sie.


Jan Langekær unterschreibt die Petition, die das chinesische kommunistische Regime auffordert, die Verfolgung von Falun Dafa zu beenden.

Jan Langekær, ein Besucher und Sprecher bei der Ausstellung, hatte bereits von Falun Dafa und der Verfolgung in China gehört. Er wollte wissen, wie er helfen könne. Dann unterschrieb er eine Petition, mit der das kommunistische Regime in China aufgefordert wird, die Verfolgung und den Organraub an inhaftierten Praktizierenden zu beenden.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.