Provinz Liaoning Vater und Tochter zu Gefängnis verurteilt wegen Strafanzeige gegen Jiang Zemin

Ein Vater und seine Tochter in der Stadt Shenyang wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie Strafanzeige gegen Chinas Ex-Parteichef Jiang Zemin erstattet hatten. Jiang Zemin hatte 1999 die Verfolgung von Falun Gong angeordnet.

Sun Dekun erhielt 2,5 Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 10.000 Yuan (ca. 1.372 EUR); seine Tochter Sun Yingying wurde zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 2.000 Yuan (ca. 274 EUR) verurteilt. Sun weigerte sich, das ungerechte Urteil zu unterzeichnen, und schwor, es anzufechten.

Sun, seine Tochter und seine Frau Xing Anmei praktizieren Falun Gong, einen spirituellen Kultivierungsweg, der auf den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht basiert. Die drei Personen waren im Jahr 2013 schon einmal verhaftet worden, weil sie sich geweigert hatten, ihren Glauben an Falun Gong aufzugeben. Als sie Gerechtigkeit gegen Jiang ersuchten, wurden sie am 14. April 2016 erneut festgenommen.

Xing wurde separat der Prozess gemacht, bei dem sie zu einem Jahr Gefängnis und zu einer Geldstrafe von 5.000 Yuan (ca. 686 EUR) verurteilt wurde. Sun und seine Tochter Ying wurden am 6. Dezember 2016 gemeinsam vor Gericht gestellt. Beide widerlegten die unbegründeten Beweise der Anklage.

Am 17. Februar 2017 brachte man Vater und Tochter wieder in den Gerichtssaal, wo der Staatsanwalt einige zusätzliche Beweise vorlegte, darunter ein Foto von zwei Druckern, die angeblich Sun gehören sollten. Die Verteidiger legten dar, dass es nicht möglich sei, anhand des Fotos festzustellen, wer der Besitzer der Maschinen sei.

Der Staatsanwalt legte eine Erklärung der Vernehmungsbeamten vor, die behaupteten, dass sie bei der ersten Anhörung einfach vergessen hätten, ihre Namen auf den Vernehmungsakten zu vermerken und diese zu unterzeichnen. Die Anwälte argumentierten, dass ein dritter Zeuge erforderlich sei, um zu erklären, warum erforderliche Unterschriften in den Vernehmungsakten fehlen würden, da die Polizei sich nicht selbst verifizieren könne.

Die Rechtsanwälte bekräftigten erneut das Verfassungsrecht ihrer Klienten auf Glaubensfreiheit und forderten ihren Freispruch.

Doch am Ende der Verhandlung verurteilte Richter Zhao Zhe den Vater und seine Tochter zu Gefängnisstrafen.

Damit in Zusammenhang stehende Artikel:

Vater und Tochter wegen ihrer Strafanzeige gegen Jiang Zemin vor Gericht
http://de.minghui.org/html/articles/2017/1/14/124705.html

4-köpfige Familie wegen Strafanzeige gegen Chinas Ex-Staatschef inhaftiert
http://de.minghui.org/html/articles/2016/5/26/121236.html

Shenyang, Provinz Liaoning: 33 Festnahmen in den ersten 5 Monaten 2016 – teils unter dramatischen Umständen
http://de.minghui.org/html/articles/2016/7/15/121813.html


Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2017/3/7/162420.html

Chinesische Version vorhanden
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/3/3/沈阳大东区法院冤判孙德坤-343800.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.