Frauengefängnis in der Provinz Guangdong: Yang Fengtao ist in Lebensgefahr

Frau Yang Fengtao, 53 Jahre alt, wollte ihren Glauben an Falun Dafa nicht aufgeben und machte die Lügen der KP Chinas in Bezug auf Falun Dafa bekannt. Dafür wurde sie im Dezember 2016 vom Gericht der Stadt Puning, Provinz Guangdong zu acht Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.


Vor kurzem erhielt ihre Familie von der Gefängnisklinik eine Mitteilung, wonach Yang extremen Bluthochdruck habe und jederzeit daran sterben könne. Weitere Details zu den genauen Umständen sind derzeit noch nicht bekannt.

Die Angehörigen machen sich große Sorge um Yang und bitten um Hilfe von allen gutherzigen und aufrichtigen Menschen.

Hintergrund

Yang lebt in der Stadt Puning, Provinz Guangdong. Weil sie Informationsmaterialien mit den Fakten zu der Verfolgung von Falun Dafa durch die KP Chinas hergestellt und verbreitet hatte, wurde sie am 13. Oktober 2015 von der Polizei der Polizeibehörde und des Büros 610 von Da Nan Shan, Stadt Puning an ihrem Wohnort verschleppt.

Im November 2015 sperrte man sie ins Untersuchungsgefängnis. Vier Monate später, am 18. März 2016, fand die Gerichtsverhandlung im Gericht der Stadt Tuning statt. Ein Dreivierteljahr später, mittlerweile war es Dezember 2016, wurde Yang vom örtlichen Gerichtshof zu acht Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Am 22. Dezember 2016 brachte man sie ins Frauengefängnis der Provinz Guangdong.

Seitdem Frau Yang Fengtao Falun Dafa praktiziert, richtet sie sich streng nach Dafas Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“. Von Beginn an hat sie sowohl gesundheitlich als auch seelisch sehr viel von Falun Dafa profitiert. Damit ihre Mitmenschen nicht von den Verleumdungen der KP Chinas betrogen werden, erklärte sie ihnen die wahren Umstände der Verfolgung. Deshalb befindet sie sich jetzt in Lebensgefahr.

Sie hofft auf die Hilfe und Rettung durch aufrichtige Menschen!

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/2/21/杨凤桃被劫入广东省女子监狱-生命垂危-343371.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.