Provinz Liaoning: 30 Falun Gong-Praktizierende immer noch im Untersuchungsgefängnis Fushun inhaftiert

Das Untersuchungsgefängnis Fushun, auch als Untersuchungsgefängnis Nangou bekannt, befindet sich in Nangou im Bezirk Wanghua. Seit Beginn der Verfolgung vor fast 18 Jahren wird das Gefängnis benutzt, um Falun Gong-Praktizierende einzusperren und zu foltern.

Ende 2016 waren immer noch 30 Falun Gong-Praktizierende darin eingesperrt.

Die folgenden 24 Praktizierenden sind aus der Stadt Fushun: Xu Guirong, Jiang Shunai, Liu Fengjuan, Hu Fengqiu, Li Yanrong, Qin Zengyun, Zhang Guiping, Li Gang, Pan Fude, Li Mingyun, Lu Qing, Dong Weirong, Peng Jie, Liu Fengling, Zhao Jing, Hao Lizhong, Li Lizhen, Zhang Wenqing, Meng Xiu’e, Li Yuhuan, Kong Fanxiao, Sun Shuhua, Chen Yanyu und Bao Wenzhang.

Vier Praktizierende stammen aus dem Bezirk Qingyuan: Zhang Shouhui, Jin Fengzhi, Xu Ping und Sun Guojun.

Zwei Praktizierende kommen aus dem Bezirk Xinbin. Diese sind Liu Zhengrong und Sun Jing.

Peng Jie und Liu Fengling aus Fushun sind ungefähr 70 Jahre alt und leiden an einer Herzerkrankung. Aufgrund der ständigen Folterungen und den schlechten Lebensbedingungen im Gefängnis sind ihre früheren Krankheiten 2016 wieder aufgetaucht.

Liu wurde in ein Krankenhaus für chinesische Medizin gebracht. Sie erlitt ein Herzversagen und erkrankte an schwerer Diabetes. Sie hatte solche Schmerzen, dass sie sich nicht hinlegen konnte. Dennoch weigerte sich das Untersuchungsgefängnis sie freizulassen.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/2/20/162252.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/2/14/辽宁抚顺看守所非法关押30名法轮功学员-343078.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.