Peking: Frau leidet im Gefängnis, ihre Familie darf sie nicht besuchen

Eine 67-jährige Pekinger Bürgerin wurde am 18. November 2016 ins Gefängnis gesperrt und hat seither schwere gesundheitliche Probleme. Doch ihrer Familie wurde es nicht erlaubt, sie zu sehen oder Telefongespräche mit ihr zu führen.

Gong Xiurong wurde im Januar 2015 verhaftet, nachdem sie gemeldet worden war, als sie Informationsmaterialien über Falun Gong verteilte. Kurz danach kam sie auf Kaution frei, nachdem sie einen Rückfall ihrer alten Krankheiten bekommen hatte. Falun Gong (auch Falun Dafa genannt) ist ein Kultivierungsweg für Körper und Geist, der vom chinesischen kommunistischen Regime verfolgt wird.

Beamte des örtlichen Büros 610 ergriffen Gong am 18. Mai 2015 und zwangen sie, sich einem achttägigen Gehirnwäscheverfahren zu unterziehen. Das Büro 610 ist eine außergerichtliche Einrichtung, die mit der Auslöschung von Falun Gong beauftragt wurde und die Macht hat, das Rechtssystem außer Kraft zu setzen.

Das Gericht Shijingshan und das örtliche Straßenkomitee drängten Gong später dazu, eine „Erfassung der Fakten“ zu unterschreiben, dass sie Falun Gong-Materialien verteilt habe.

Das Gericht rief Gong am 26. September 2016 an und forderte sie auf zum Gericht zu kommen. Sobald sie dort ankam, wurde sie festgenommen. Man sagte ihr, dass sie zu 1,5 Jahren Haft verurteilt worden sei.

Gong wurde am 25. Oktober in das Gefängnis Tiantanghe gebracht, eine Überführungsstelle für neu verurteilte Menschen. Erst dann durfte ihre Familie sie zum ersten und letzten Mal seit ihrer Verhaftung im Gerichtsgebäude sehen.

Am 18. November wurde Gong in das Frauengefängnis von Peking gebracht. Bald danach bekam sie verschiedene Krankheitssymptome, darunter hohen Blutdruck, koronare Herzkrankheit, grüner und grauer Star, Hörverlust im linken Ohr und Probleme mit ihrem linken Bein. Das Gefängnis verschickte Ende Dezember 2016 die medizinische Diagnose an ihre Familie, lehnte aber einen Besuch ab.

Dies war nicht das erste Mal, dass Gong wegen ihres Glaubens an Falun Gong ins Visier genommen worden war. Im Juni 2005 war sie zu zwei Jahren Zwangsarbeit verurteilt worden.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2017/2/18/162225.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2017/2/15/67岁宫秀荣在北京市女子监狱多种疾病并发-343123.html

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.