Taiwan: Laternenfest - Falun Gong überragt mit einem gigantischen „Schiff“ der Barmherzigkeit

Das taiwanische Laternenfest findet zwischen dem 11. und 19. Februar in Yunlin statt. Der internationale Dokumentationssender Discovery Channel nannte es „eines der fantastischsten Feste der Welt“. Laut Schätzungen nahmen mehr als 20 Millionen Menschen an dem internationalen Ereignis teil. Viele von ihnen waren begeistert, als sie den gigantischen Umzugswagen sahen, den die Praktizierenden gebaut hatten.


Falun Dafa-Praktizierende präsentieren auf dem taiwanischen Laternenfest in Yunlin am 11. Februar 2017 einen riesigen Umzugswagen.

„Barmherzigkeit, die wir alle wertschätzen sollten“

Um die 10.000 Menschen kamen am ersten Tag des Ereignisses zu dem Umzugswagen, berichtete Chang Chin-hwa, Präsident des taiwanischen Falun Dafa-Verbandes. Daneben spielten die Praktizierenden Hüfttrommeln und sangen im Chor. Einige ihrer Kinder führten Tänze auf.


Am Abend erstrahlt der Umzugswagen in hellen Farben.

Lee Ming-Hsien, ehemaliges Mitglied der Legislative, sagte: „Es sieht verblüffend aus. Es sind nicht nur die Größe oder die wunderschönen Lichter – alles ist so wundervoll.“ Als er von der grausamen Verfolgung der Falun Gong-Praktizierenden durch das kommunistische Regime in Festlandchina hörte sagte er, er bewundere die Praktizierenden für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen.

„Die friedliche Natur und innere Stärke der Praktizierenden spiegeln unsere traditionellen Werte wider, etwas, das auf Barmherzigkeit basiert, die wir alle wertschätzen sollten“, fügte er hinzu.

Lin Jian-hung, Ratsmitglied des Landkreises Yun Lin, stimmte zu. Die Taten der Praktizierenden und ihr Umzugswagen würden die Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht widerspiegeln, sagte er. Er hoffe, dass noch mehr Menschen diesen Prinzipien folgen können, weil sie „absolut gut“ für die Gesellschaft seien.

Verwurzelt in der Gemeinde



Tsai Yue-ru, Ratsmitglied des Landkreises Yunlin, dankt den Praktizierenden für ihre Bemühungen
.

Tsai Yue-ru, ein weiteres Ratsmitglied, mochte die positive Energie des Umzugswagens. Die Falun Gong-Praktizierenden hätten ein gutes Beispiel abgegeben dafür, den eigenen Glauben zu bewahren und nicht dem Druck nachzugeben, sagte er.

Tsai dankte den Praktizierenden auch für ihre Bemühungen bei dem Betrieb der Fei Tian Akademie der Künste (Branche Taiwan) im Landkreis Yunlin. „Sie werden eine entscheidende Rolle spielen bei der Bildung in traditioneller Kultur und Kunst und eine gute Verbindung mit der Gemeinde haben“, sagte Tsai.

Der Arzt Dr. Hou hatte von der Verfolgung in China schon gehört, auch von dem Organraub an gefangenen Praktizierenden. „Das ist unethisch und gegen die grundlegende Menschlichkeit“, sagte er.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.