Russland zu Jahresbeginn: Konferenzen der Falun Dafa-Praktizierenden in mehreren Städten

Die alljährlichen Falun Dafa-Konferenzen zum Erfahrungsaustausch fanden vom 1. Januar bis zum 6. Januar 2017 in mehreren russischen Städten statt: St. Petersburg, Jekaterinburg, Krasnojarsk, Abakan, Tomsk, Cheremkhovo, Angarsk und Ulan-Ude und andere. Die Falun Dafa-Praktizierenden lernten von den Erfahrungen der anderen in Bezug auf die Kultivierung. Sie nahmen sich vor, im neuen Jahr fleißig Fortschritte zu machen.


Die Falun Dafa-Praktizierenden in Irkutsk am Konferenztag bei den gemeinsamen Falun Dafa-Übungen


Die winterliche Falun Dafa-Konferenz zum Erfahrungsaustausch in Irkutsk

Während der dreitägigen Konferenz in Irkutsk lasen die Praktizierenden das Zhuan Falun, machten zusammen die Übungen und tauschten sich über ihre Kultivierungserfahrungen aus sowie über ihre Bemühungen, die Öffentlichkeit auf die wahren Umstände der Verfolgung in China aufmerksam zu machen.

Die Praktizierenden Lena und Sergei sprachen über ihre Erfahrungen bei der Verteilung von Falun Dafa-Flyern an chinesische Touristen am Baikalsee. Euler berichtete über die Verteilung von Flyern in mehreren Städten. Irina teilte mit, wie sie Unterschriften für eine Petition in Einkaufszentren gesammelt hatte. Die Konferenzteilnehmer waren dankbar für die Gelegenheit, sich durch diese Veranstaltung als Gruppe zu erhöhen.

Die Praktizierenden aus Pjatigorsk, Rostow am Don, Krasnodar, Stavropol, Novocherkassk, Taganrog und anderen Städten veranstalteten von 4. Januar bis zum 6. Januar eine Konferenz zum Erfahrungsaustausch in Pyatigorsk.


Gruppenübung auf der Erfahrungsaustausch-Konferenz in Pyatigorsk

Es war ein warmer Wintertag in Pyatigorsk. Als die Praktizierenden zusammen die Übungen im Freien machten, blieben viele Passanten stehen und informierten sich über diesen traditionellen Kultivierungsweg.

Die Praktizierenden tauschten ihre Erfahrungen bei der Kultivierung aus und diskutierten darüber, wie man gut koordinieren kann. Mehrere Praktizierende teilten ihre Erfahrungen darüber mit, wie sie mit dem Praktizieren angefangen hatten. Ihre Erfahrungen ermutigten andere, wieder so fleißig zu sein wie zu Beginn der Kultivierung.

Die Teilnehmer der Winterkonferenzen sagten, dass ihnen die Kostbarkeit der Zeit und die Dringlichkeit bewusst seien, die Menschen über die wahren Umstände aufzuklären. Sie erinnerten sich gegenseitig daran, sich fleißig zu kultivieren.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.