Russland: Wie sich das Leben dieser drei Falun Gong-Praktizierenden durch Falun Gong verändert hat

Seit Falun Gong, auch als Falun Dafa bekannt, 1998 in Russland vorgestellt wurde, haben Tausende Russen aus allen Gesellschaftsschichten von dieser alten Kultivierungsschule profitiert. Im Folgenden berichten drei junge Praktizierende ihre Geschichte.

Junges Ehepaar: Falun Gong ermöglicht uns eine harmonische Ehe (geschrieben von Lyudmila)

Mein Mann Andrei und ich praktizieren Falun Gong. Unsere Nachbarn loben uns oft und sagen, wir seien ein großartiges Ehepaar. Doch in Wirklichkeit hatten wir oft heftige Konflikte, besonders kurz nach unserer Hochzeit. Doch bei jeder Auseinandersetzung versuchen wir, nach unseren eigenen Mängeln zu suchen. Wenn wir den Wunsch haben, uns selbst zu verbessern und es besser zu machen, bringt uns die Weisheit von Falun Gong immer Harmonie.


Lyudmila (im gelben T-Shirt) bei einer Veranstaltung von Falun Gong-Praktizierenden

Familien sind besonders. Dort werden die in unserem Herzen tief verborgenen Dinge aufgedeckt. In den Psychologiekursen an der Hochschule habe ich gelernt, dass sich die Konflikte in verschiedenen Stadien der Ehe unterschiedlich gestalten und dass viele Konflikte mit sozialen Krisen zusammenhängen. Doch die Psychologiekurse haben nie thematisiert, wie man diese Konflikte löst.

Die Lehre von Falun Gong gibt mir mit den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht einen Maßstab für mein Verhalten. Durch Falun Gong lernte ich, dass ich mich, wenn Konflikte auftauchen, zuerst selbst ändern muss. Das ist auch der wichtigste traditionelle Wert, auf den unser Familienleben aufgebaut sein sollte.

Vor meiner Hochzeit lebte ich bei meinen Eltern. Wenn ich Konflikte mit ihnen hatte, zog ich mich zurück. Wenn ich meine Tür schloss, verschloss ich mich selbst. Damals hatte ich ausreichende Gründe zu glauben, dass mein Verhalten korrekt sei.

Durch das Praktizieren von Falun Gong begann ich nach meinen Mängeln zu suchen – was ich falsch machte. Ich suchte so lange, bis ich den tief verborgenen Egoismus fand, der mich von der Aufrichtigkeit abkommen ließ.

Ein weiteres Beispiel dafür, wie das Nach-innen-Schauen helfen kann, war, als ich einmal Zahnschmerzen hatte. Ich suchte im Inneren nach meinen Problemen. Ich bemerkte, dass ich dem „Mund Kultivieren“ nicht genügend Beachtung geschenkt hatte. Oft brachte ich meinen Ärger zum Ausdruck oder beschwerte mich über andere. Auch tratschte ich gerne und kritisierte andere.

Unser Meister, der Gründer von Falun Gong, lehrt uns, immer gutherzig zu sprechen. Als ich meinen Fehler fand, begann ich, darauf zu achten, was ich sagte und wie ich es sagte. Ich hatte immer geglaubt, dass ich ein netter Mensch war. Doch seit ich mich mit den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht messe, merke ich, dass es noch viele Bereiche gibt, wo ich mich verbessern muss, wie beispielsweise meine Art zu denken und die Gedanken, die zu Ärger führen.

Mein Mann Andrei merkte auch, dass er sich in den vier Jahren unserer Ehe sehr geändert hat.

Er sagte: „Zu Beginn habe ich mit meiner Frau öfter über sehr banale Dinge gestritten. Ich habe sogar an Scheidung gedacht. Manchmal bin ich eifersüchtig auf meine Frau gewesen und habe befürchtet, dass sie mich eines Tages verlassen würde. Der Ärger und die Eifersucht haben mich aufgefressen, so dass ich eines Tages zu ihr gesagt habe: ‚Wenn du mich verlassen möchtest, dann mach es jetzt!‘

Mehr als einmal habe ich sie aus Ärger zur Tür hinaus getreten. Glücklicherweise hat mir das Praktizieren von Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht die Augen geöffnet und meinen Ärger besänftigt. Nun versuche ich im Umgang mit Konflikten ruhig zu bleiben. Indem wir den Prinzipien von Falun Gong folgen, ist unser Familienleben immer stabiler und friedlicher geworden.

Wir haben nun einen Sohn. Er macht die Übungen mit uns und ich bringe ihm Chinesisch anhand des Buches Zhuan Falun [1] bei. Ich hoffe, dass auch er nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht leben wird und sie als Anleitung für sein Leben nimmt.“

Yulia erweckt in mir den Wunsch, mich zu verbessern (geschrieben von Irene)

Ich habe noch nie einen Freund oder einen Familienangehörigen so beschrieben, bis ich mit 18 Jahren Yulia traf. Yulia ist die gutherzigste Person der Welt.


Yulia (rechts) und Irene (links) sind Schülerinnen am Pavlov College in Voroneshi, Russland.

Ich traf Yulia am Pavlov College, als wir in der zehnten Klasse waren. Ich weiß nicht, wie wir Freundinnen wurden, doch ich erinnere mich genau, an den ersten Eindruck von ihr – sie war so ein herzliches und gutherziges Mädchen. Gerne half sie anderen.

Eines Tages berichtete sie mir, dass sie Falun Gong praktiziere und erklärte mir, was Falun Gong ist. Zu Beginn beachtete ich es nicht weiter. „Jeder hat seine eigenen Interessen und Hobbys“, dachte ich.

Doch als wir uns näher kennenlernten, begann ich zu verstehen, dass die Prinzipien von Falun Gong Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht nicht nur leere Worte für sie waren. All ihre außerordentlichen Charaktereigenschaften, deretwegen ich sie respektierte, kamen durch das Praktizieren von Falun Gong. Der Umgang mit einer so sonnigen und netten Person ließ in mir den Wunsch wachsen, mich auch zu verbessern.

Bevor ich Yulia traf, hatte ich meine Mängel nicht gesehen. Ich kümmerte mich kaum um meine Familienangehörigen und schätzte sie nicht. Wenn ich nun an meine damalige Einstellung denke, schäme ich mich. Früher hatte ich meine Eltern oft angeschrien, doch nun achte ich auf mein Verhalten.

Ich möchte, dass Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht zum Motto meines Lebens werden. Ich wünschte, es gäbe mehr nette Menschen und würde dann gerne mit Stolz sagen, dass ich einer von ihnen bin.

[1] Das Zhuan Falun (Li Hongzhi) ist das Hauptbuch von Falun Gong.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.