USA/Chicago: Die Tournee 2016 des Shen Yun Symphony Orchestra endet mit stehenden Ovationen

Die Konzerttournee 2016 des Shen Yun Symphonieorchesters endete am 29. Oktober 2016 mit Zugaben und stehenden Ovationen im Chicago Symphony Center. Auf der eineinhalb Monate langen Tournee brachte das Orchester alte und dennoch erfrischende Melodien in 18 Städte von insgesamt vier Nationen.


Das Konzert des Shen Yun Symphonieorchesters im Chicago Symphony Center am 29. Oktober 2016


Stehende Ovationen in Chicago beenden die Orchestertournee 2016.


Der Auftritt des Shen Yun Symphonieorchesters in der Kennedy Center Concert Hall am 26. Oktober 2016


Das Publikum wünscht sich eine Zugabe beim Konzert in Washington DC.

Verblüffende Musikexplosion in meinem Ohr


Tracee Omilinsky und ihr Sohn David im Chicago Symphony Center am 29. Oktober.

„Es war einfach atemberaubend, es war eine verblüffende Musikexplosion in meinem Ohr”, schwärmte Termingeschäfte-Maklerin Tracee Omilinsky.

„Der musikalische Ausdruck durch den Dirigenten war grandios“, sagte Omilinsky über den Dirigenten Milen Nachev. „Man konnte sehen, wie die Energie von allen zu einem Ganzen zusammenfloss.“

„Es war wohltuend“, fügte ihr Sohn David hinzu. „Die Musik, es war erstaunlich, wie sich alle in eine Einzigartigkeit vereint haben.“

Besonders beeindruckt war Frau Omilinsky vom Gesang der Sopranistin Haolan Geng. „Ich war in ihrer Musik verloren. Ich war in ihren Worten verloren. Es war einfach wunderschön.” Un fügt hinzu: „Mit Worten kann man die Symphonie, die Harmonie nicht beschreiben, die einem ein entspanntes Gefühl gibt.“

„Zur ganzen Menschheit hin erhöhend“


Rafael LaVerde und Larissa Gonzales beim Shen Yun Symphonieorchester in Chicago

„Ich fühlte mich auf einer sehr tiefgründigen Ebene verbunden mit der Erfahrung der chinesischen Kultur”, sagte Risikokapital-Anleger Rafael LaVerde. Er hatte sich zusammen mit seiner Freundin Larissa Gonzales das Konzert in Chicago angehört.

Er konnte fühlen „wie stark die Kultur auf einer spirituellen Ebene trotz jeglicher Schwierigkeiten ist“.

„Ich fand das ganz wunderschön, sehr inspirierend“, bemerkte LaVerde.

Larissa Gonzales, eine Buchhalterin, erzählte, dass sie „positive Energie von der Musik“ gespürt habe. Sie fügte hinzu, dass sie in der Musik „den Himmel auf Erden“ gefühlt habe.

Es ist sehr erhebend für die ganze Menschheit“, äußerte LaVerde.

„Fehlerlos“ und „kraftvoll“


Stephen Wendt mit seiner Frau Jan Wendt beim Konzert in Washington DC am 26. Oktober

„Fehlerlos. Begeistert. Ich konnte die außergewöhnliche Teamarbeit bemerken”, sagte Stephen Wendt, Präsident und Geschäftsführer einer Umwelttechnikfirma.

„Es gab viele Stücke, die wie der Anbruch der Morgendämmerung erschienen. Ich konnte Naturszenen sehen … Für mich wurde eine interessante Palette gemalt, sowohl mit meinen Ohren als auch was ich mir vorstellte“, sagte er.

Seine Frau Jan, die bei einem internationalen Satellitenkommunikationsunternehmen arbeitet, äußerte: „Sehr kraftvoll … Ich mag die Verschmelzung von chinesischen und westlichen Instrumenten. Die Musiker haben fantastische Arbeit geleistet.“

Besonderes Gefühl von Vertrautheit

Ahmad Katawazai in der Kennedy Center Concert Hall am 26. Oktober 2016

„Fantastisch … Musik, die das Herz berührt“, sagte Ahmad Katawazai, ein afghanischer Verbindungsmann zum Verteidigungsministerium.

Er stellte ein besonderes Gefühl von Vertrautheit in der Musik fest, die ihn „in die Berge Afghanistans zurückbrachte und zur Musik, die wir dort oft gehört haben“.

„Ich spüre eine Verbindung von dieser Musik und der Musik, die wir in Afghanistan haben“, sagte Ahmad Katawazai. „Sie berührt mich in der Tiefe meines Herzens.“


Vor seinem Auftritt in Washington erhielt das Shen Yun Symphonieorchester Begrüßungs- und Anerkennungsschreiben von Politikern auf verschiedenen Ebenen: (1. Reihe, v.l.n.r.) Steny Hoyer, House Minority Fraktionsvorsitzender; Mark R. Warner, US-Senator aus Virginia; Eleanor Holmes Norton, Mitglied des US-Repräsentantenhauses für den Bezirk Columbia; Brandon Todd, Mitglied des Rates für den Bezirk Columbia; (2. Reihe v.l.n.r.) Terence McAuliffe, Gouverneur von Virginia; John P. Sarbanes, US-Repräsentant für Maryland; Donald Beyer, US-Repräsentant für Virginia; Donna Edwards, US-Repräsentantin für Maryland; Elijah E. Cummings, US-Repräsentant für Maryland.

Die Saison 2017 beginnt für Shen Yun Performing Arts am 22. Dezember in Oklahoma City in Oklahoma. Weitere Informationen über Tickets und Aufführungstermine finden Sie auf der Homepage ShenYun.com.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.