Deutschland: München erlebt spektakuläre Parade mit über 1000 Falun Gong-Praktizierenden – eine Woge der Würde und Schönheit zieht durch die Stadt

Letzten Samstag, den 5. November 2016, trafen sich rund 1000 Falun Gong-Praktizierende aus 31 europäischen Ländern in München zu einer großartigen Parade. Wie am Tag zuvor gab es außerdem noch Kundgebungen und eine Kerzenlicht-Mahnwache.

Ihr Anliegen: Der Hauptstadt Bayerns die Schönheit von Falun Gong zeigen, aber auch die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) ins öffentliche Bewusstsein rücken - insbesondere den staatlich organisierten Organraub an lebenden Praktizierenden. Tausende Münchner Bürger und viele Touristen konnten den farbenprächtigen Zug mit traditionellen chinesischen Kostümen, Transparenten und der europäischen Tian Guo Marching Band bestaunen. Die Band ist eine einzigartige Blaskapelle mit mehr als 100 Musikern aus ganz Europa – sie alle praktizieren Falun Gong.

Die Parade zog drei Stunden lang kilometerlang durch die Münchner Innenstadt. Sie startete am Odeonsplatz neben dem Hofgarten, zog durch das Hauptquartier von Siemens, ging über den Karlsplatz, den Hauptbahnhof, den gut besuchten Viktualienmarkt, passierte das alte Rathaus, die berühmte Maximilianstraße und endete schließlich bei der Residenz am Max-Josef-Platz, auf dem sich auch die Bayrische Staatsoper befindet.


center>Die Parade startet mit der Tian Guo Marching Band auf dem Odeonsplatz.

Vorneweg wurde die Parade von der europäischen Tian Guo Marching Band angeführt. Die Falun Gong-Praktizierenden hielten Transparente mit den Aufschriften „Falun Dafa ist gut“, „Falun Dafa verbreitet sich weltweit“ usw. Einige junge Männer ließen einen meterlangen beweglichen goldenen Drachen an Stangen durch die Straßen fliegen. Tänzerinnen mit Fächern zeigten die Schönheit Chinas traditioneller Kultur.

Auf einem Wagen, der wie ein magisches Schiff durch die Straßen glitt, wurden die fünf sanften Meditationsübungen von Falun Dafa präsentiert. Es war mit großen Lotusblumen geschmückt. Danach begleiteten tanzende chinesische Feen den Zug. Dieser Abschnitt der Parade ließ die Zuschauer die Würde, Schönheit und Harmonie von Falun Gong wahrnehmen.

Es folgten in Weiß gekleidete Damen, die die Fotos der von der KP Chinas zu Tode gefolterten Falun Gong-Praktizierenden in China in den Händen hielten.

In einem weiteren Abschnitt des Zuges hielten die Praktizierenden Transparente mit Botschaften wie „Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden ist ein bösartiges Verbrechen“, „Stellt Jiang Zemin vor Gericht“ usw. hoch. Hier waren die Menschen von den Verbrechen der KP Chinas erschüttert.


Die Parade der Falun Gong-Praktizierenden durch Münchens Innenstadt


Die Parade endet auf dem Max-Josef-Platz direkt an der Bayrischen Staatsoper und dem Residenztheater.

Als die Parade wichtige Einkaufsstraßen durchlief, hörten die Mitarbeiter der Geschäfte die Musik der Tian Guo Marching Band und traten aus ihren Geschäften heraus. Während der Parade verteilten die Falun Gong-Praktizierenden Informationen über die Fakten und Hintergründe der Verfolgung. Die Menschen nahmen die Flyer entgegen, lasen sie oft noch an Ort und Stelle durch oder erkundigten sich nach weiteren Informationen. Es gab zahllose Foto- oder Videoaufnahmen seitens der Passanten.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.