Großbritannien: Auf den Straßen Londons - DAFOH erklärt den 01. Oktober zum „Internationalen Tag gegen Organraub“

Am 01. Oktober 2016 veranstalteten britische Falun Gong-Praktizierende eine Kundgebung und Parade in London. Mit diesen Aktivitäten machten sie auf die Gräueltaten des staatlich geförderten Organraubs in China aufmerksam. Falun Gong-Praktizierenden und anderen Gefangenen aus Gewissensgründen werden in China seit Jahren tagtäglich gewaltsam Organe entnommen, die dann anschließend über einen riesigen illegalen Organhandel für viel Profit zu Transplantationszwecken verwandt werden. Die Opfer sterben, während sie „ausgeschlachtet“ werden.

Die Londoner Öffentlichkeit unterstützte die Kundgebung sehr. Viele Menschen verurteilten die Gräueltaten und unterschrieben eine Petition, die das Ende der Verfolgung und des Organraubs in China fordert.

Die Kundgebung fand vor der chinesischen Botschaft statt. Der Fokus lag auf der Beendigung der Verfolgung von Falun Gong und des Organraubs an lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China. Eine weitere Forderung war, den ehemaligen Parteivorsitzenden Jiang Zemin vor Gericht zu stellen. Jeder wurde aufgerufen, sich für die Beendigung der Gräueltaten einzusetzen, die die Kommunistische Partei Chinas verübt.


Am 01. Oktober 2016 veranstalten Falun Gong-Praktizierende eine Parade.

Die Parade startete an der chinesischen Botschaft, führte über die Regent Street, den Piccadilly Circus und Chinatown durch die Innenstadt und endete am Trafalgar Square. Die Praktizierenden verteilten Flyer und erhielten von den Passanten große Zustimmung und Unterstützung.

Auf Grund eines Fußballspiels waren viele Menschen auf den Straßen unterwegs. Sie wurden von der farbenfrohen Parade der Falun Gong-Praktizierenden angezogen.

Auf großen Transparenten stand auf Englisch und Chinesisch „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“, „Falun Dafa ist gut“, „Beendet die Verfolgung von Falun Gong“, „Beendet den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden durch die KPCh“ und „Stellt Jiang Zemin vor Gericht“. Während der Parade wurde friedliche Musik gespielt.

Ein Mann namens Lee sagte: „Davon sollten mehr Menschen erfahren. Es ist großartig, dass sich Ihre Parade mit unseren Fußballaktivitäten überschneidet. Es sind jetzt so viele Menschen auf den Straßen unterwegs.“

Nach der Parade zeigten die Praktizierenden auf dem Trafalgar Square fünf Stunden lang die Übungen und erklärten die wahren Hintergründe von Falun Gong.

Der 01. Oktober zum „Internationalen Tag gegen Organraub“ erklärt

Die Organisation Doctors Against Forced Organ Harvesting (DAFOH) erklärte den 01. Oktober zum „Internationalen Tag gegen Organraub“. Daher stand der Organraub im Mittelpunkt der Aktivitäten.

Anwohner und Besucher aus der ganzen Welt hatten an dieser berühmten Touristenattraktion die Gelegenheit, von Falun Gong und der Verfolgung zu erfahren.


Menschen unterschreiben eine Petition, die das Ende des Organraubs in China fordert.

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.