Stehende Ovation in Providence beendet die Saison 2015 des Shen Yun Symphony Orchestra

Das Shen Yun Symphony Orchestra hat am 31. Oktober 2015 in Providence in Rhode Island sein letztes Konzert dieser Saison gegeben. Die Aufführung endete mit einer langen stehenden Ovation und zwei Zugaben. Dieses Konzert war das letzte einer Tournee durch elf Städte in Nordamerika im Monat Oktober.

Mit dem Ziel, den Geist und die Weisheit von 5.000 Jahren chinesischer Zivilisation wieder zu beleben, schildern die Shen Yun Originalkompositionen verschiedene Aspekte dieses Erbes. Die Ausdruckskraft des Orchesters, das Ost und West vereint, belebt die Spiritualität und Großartigkeit der Kultur wieder neu.

Milen Nachev, Dirigent von Shen Yun, sagte in einem Interview: „Wir begeben uns tief hinein in die Bedeutung der Musik, lassen sogar den emotionalen Aspekt hinter uns – die meisten Orchester schlagen die emotionale Richtung ein, doch wir gehen darüber hinaus – um die tiefere Bedeutung zu veranschaulichen.“ Viele Zuhörer konnten auch die Botschaften in der Musik wahrnehmen und darauf reagieren.

Das Shen Yun Symphony Orchestra konzertiert im Veterans Memorial Auditorium in Providence in Rhode Island am 31. Oktober. Schlussapplaus für das Shen Yun Symphony Orchestra in der Boston Symphony Hall am 21. Oktober

„Spirituell“, „barmherzig“ und „enthusiastisch“


Lee Esckilsen, Professor am Zentrum für Sport, Unterhaltung und Event Management der Johnson & Wales Universität

„Sehr spirituell, sehr barmherzig, sehr enthusiastisch … und zuweilen auch sehr warmherzig“, sagte Lee Esckilsen, Professor am Zentrum für Sport, Unterhaltung und Event Management der Johnson & Wales Universität.

Herr Esckilsen erwähnte auch, dass er gespürt habe, dass dem Gesang der Solisten eine unglaubliche Fülle an Energie und Liebe entströmte.

Pensionierter Vorstand einer Vermögensverwaltung: hoffnungsvoll und wunderschön


Frank Beyer, pensionierter Direktor der Merrill Lynch Vermögensverwaltung, und Jill Green

Frank Beyer, dem pensionierten Direktor der Merrill Lynch Vermögensverwaltung, gefiel das letzte Stück „Die Kraft der Barmherzigkeit“. Für ihn war es eine Geschichte von Hoffnung. Er konnte hören, wie das Stück zu Beginn dramatisch war, sich in Schönheit wandelte und am Ende Hoffnung vermittelte.

Jill Green, die das Konzert zusammen mit Herrn Beyer besuchte, beschrieb das Konzert als „heiter“. „Das erste Stück ganz am Anfang rührte mich fast zu Tränen“, sagte sie über das Stück „Dem Schöpfer folgen, um alles zu erneuern“.

Projektmanager: „Sie sprechen die Seele an“

Howard Joseph, Projektmanager bei JP Morgan Chase

„Sie sprechen die Seele an … Es nimmt einen mit“, sagte Howard Joseph, Projektmanager bei JP Morgan Chase.

Herr Joseph äußerte über die Originalkompositionen: „Ich finde sie wunderschön. Sie sind so kreativ.“

„Man muss es einfach selbst erleben, um es wirklich zu erfassen“, sagte er. „Das erleben zu können, ist etwas ganz Besonderes.“

„Besonders“ und „faszinierend“

„Ganz faszinierend … es scheint wirklich Nahrung für die Seele zu sein“, sagte Emery Bresnick, Direktor des Blutforschungsprojekts der Universität Wisconsin-Madison.

Herr Bresnick erklärte, dass „diese Musik etwas Besonderes“ an sich habe.

Firmenchef: Eine universelle Sprache sprechen

Valan Martini, Präsident eines Unternehmens

„Das ist etwas, was wirklich, ja wirklich etwas Besonderes ist. Man muss hier sein, um es zu erleben. Es wird den [Menschen], der man ist, verändern“, sagte Valan Martini, Präsident eines Unternehmens.

„Die Musik [ist] die Sprache, die über den denkenden Verstand hinausgeht und direkt zum Herzen spricht“, sagte Herr Martiní. „Das ist die Sprache, die über Kontinente, über Länder und Kulturen hinweg ins Herz trifft.“

„Sehr fesselnd“ und „sehr erbaulich“


Der Philanthropist Jerry White (rechts) mit seiner Frau Jeanine

„Sehr aufregend… wirklich sehr unterhaltsam“, wertete der Philanthropist Jerry White. Vor seinen Augen seien Filme abliefen, als er dieser Musik zugehört habe, beschrieb er sein Erlebnis.

Jeanine White, die mit ihrem Mann zusammen zum Konzert gekommen war, hatte viel Lob parat: „Sehr fesselnd, energiegeladen, sehr aufregend, sehr erbaulich.“

Bilder von den Konzerten 2015 des Shen Yun Symphony Orchestra


Das Shen Yun Symphony Orchestra spielt ausgewählte Musikstücke aus dem Vorstellungsprogramm 2015 von Shen Yun Performing Arts.


Die Geigensolistin Fiona Zheng spielt „Zigeunerweisen“ von Pablo de Sarasate. Die Shen Yun Sopranistin Geng Haolan


Der Shen Yun-Tenor Tian Ge

Die Shen Yun-Sopranistin Jiang Min

Das neue Programm der Saison 2016 von Shen Yun Performing Arts beginnt mit einer Vorstellung am 22. Dezember in Houston in Texas. Weitere Informationen über Tickets und Aufführungstermine finden Sie unter http://shenyun.com.

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.