Deutschland/Kulturfest in Frankfurt: Chinesen applaudieren Falun Gong

Das alljährliche Kulturfest in Frankfurt fand am 28. Juni 2014 statt. Von den Teilnehmern, die verschiedene Kulturen vertraten, zogen die Falun Gong-Praktizierenden viel Aufmerksamkeit auf sich und wurden als die Besten angesehen.

Viele Chinesen erwachten aus der jahrelangen Beeinflussung durch die Hasspropaganda der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), als sie die Tian Guo Marching Band und die Übungsvorführungen in der Festparade sahen, und nahmen eine unterstützende Haltung ein.

Chinesischer Immigrant: „Ich unterstütze Falun Gong“

Ein chinesischer Immigrant lebt seit über zwanzig Jahren in Deutschland. Er filmte die gesamte Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden in der Parade und teilte einem Minghui-Korrespondenten mit: „Ich schaue mir seit über zehn Jahren Ihre Gruppe in der Parade an und ich mag sie sehr. Ich weiß, dass Falun Gong in den USA, Taiwan und Hongkong beliebt ist und ich habe auch einige Freunde, die Falun Gong praktizieren. Ich unterstütze Falun Gong und hoffe, dass die Verfolgung bald endet.“

Eine gut gekleidete Dame aus China war aufgeregt, als sie auch Falun Gong-Praktizierende in der Parade sah. Sie machte viele Fotos und sagte: „Ich mag Ihre Umzugsgruppe. Falun Gong ist großartig.“

Eine chinesische Studentin schien ein wenig überrascht zu sein. „Ich habe gehört, dass Falun Gong in China verboten ist, ich weiß aber nicht wirklich, worum es sich bei Falun Gong handelt.“ Sie war beeindruckt von so vielen Praktizierenden, besonders von den nicht-asiatischen Gesichtern. Sie nahm eine Broschüre an und sagte, sie würde sich im Internet weitere Informationen besorgen.

Positive Reaktionen von chinesischen Touristen

Eine Gruppe mit fünf chinesischen Touristen freute sich, die Praktizierenden zu sehen. Sie gingen nahe an die Parade heran und machten viele Fotos von der Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden in der Parade. Nachdem sie über die schlechten Taten der KPCh gehört hatten, beschlossen zwei von ihnen, ihren Austritt aus der Jugendliga und den Jungen Pionieren (zwei KPCh-Organisationen) zu erklären.

Eine Gruppe von vier chinesischen Männern sagte kaum etwas und fotografierte nur sehr viel. Von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr filmte sie alle Paradegruppen, auch die Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden. Als ein Minghui-Korrespondent die Männer fragte, was sie davon hielten, erwiderte einer von ihnen: „Das [der Beitrag der Falun Gong-Praktizierenden] ist verblüffend!“

* * *

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.